Barrierefrei

Sie sind hier:

Heizen mit Holz

Holz als Brennstoff

Energieberatung

Blockheizkaftwerke

Wärmepumpen

Erneuerbare Energien II

Pflanzenkohle

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Buchtipps

RSS-Feed abonnieren

Downloads

Links

Facebook

Twitter

Sitemap

Kontakt

Über uns

Impressum

Datenschutzerklärung


Brennholzpreise 2014/2015

       

Brennholzpreise für die Saison 2014/2015

Holzstapel am Waldesrand - Baumstämme.

Holzstapel am Waldesrand. Baumstämme.

Herborn (SP) Die Brennholzpreise für die Stadt Herborn orientieren sich an den Vorgaben des Landesbetriebs "HessenForst" und sind leicht gestiegen. Folgende Mindestpreise für die verschiedenen Holzarten (jeweils gerückt am Weg und inkl. 5,5 Prozent Mehrwertsteuer) sind pro Festmeter vorgesehen: Buche (lang) 60 Euro (bisher 58 Euro), Eiche (lang) 50 Euro (45,50 Euro), Hartlaubholz (lang) 55 Euro, Nadelholz (lang) 45 Euro. (Quelle: mittelhessen.de)

Sonnenbühl (SP) Der Brennholzpreis 2014/2015 bleibt in Sonnenbühl stabil. Der Gemeinderat beschloss, die Preise nicht wie vom Kreisforstamt empfohlen zu erhöhen. Nach wie vor liegen die Preise in Sonnenbühl damit gut zehn Prozent unter der Preisempfehlung des Kreisforstamts. (Quelle: gea.de)

Karbach (SP) In Karbach (Main) bleiben die Brennholzpreise auf Vorjahresniveau. Lose mit verschiedenen Holzarten kosten 180 Euro, pro Ster also 18 Euro. Der Preis für Buchen-/Hainbuchen-Brennholz lang, mit maximal einem Polter, beträgt 40 Euro. Der Preis für Eichenbrennholz lang, maximal zwei Polter, liegt bei 35 Euro. Bei 25 Euro pro Ster, bleibt der Preis für Kiefern-/Fichtenbrennholz lang, bei maximal zwei Polter. Alle Preisangaben ohne Mehrwertsteuer.

Eußenheim (SP) Das aufgesetzte Ster Hartholz (Buche oder Eiche) kostet in Eußenheim (Main) unverändert 70 Euro, das Weichholz (Kiefer oder Fichte) jeweils 58 Euro pro Ster. Polterholz Buche oder Eiche kostet 42 Euro und Weichholz bei 35 Euro pro Festmeter.


(c) by Kaminholzratgeber.de