Barrierefrei

Sie sind hier:

Heizen mit Holz

Holz als Brennstoff

Energieberatung

Blockheizkaftwerke

Wärmepumpen

Erneuerbare Energien II

Pflanzenkohle

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Buchtipps

RSS-Feed abonnieren

Downloads

Links

Facebook

Twitter

Sitemap

Kontakt

Über uns

Impressum

Datenschutzerklärung


Alles über Wärmepumpen in NRW

Neu: Wärmepumpenführer NRW

Zuschüsse des BAFA gibt es für eine Heizungsmodernisierung mit Neukauf einer Biomasseanlage oder einer Wärmepumpe. (Foto: Junkers / www.energie-fachberater.de/

Aktuelle Auflage des Marktführers Wärmepumpen NRW erschienen

Düsseldorf
(Juli 2011, SP) In Nordrhein-Westfalen sind mehr als 80.000 Wärmepumpen zur Nutzung der Umweltwärme in Betrieb; bundesweit sind es 400.000. Mittlerweile werden 20g Prozent der Neubauten in NRW mit einer Wärmepumpe ausgerüstet. Gerade in Neubauten, aber auch in energetisch gut sanierten Altbauten, bietet sie große Einsparpotenziale, weil sie zu einem großen Teil regenerative Umweltwärme wie Luft, Wasser oder Erdwärme zum Beheizen und Kühlen von Gebäuden nutzt.

Im aktuellen Marktführer Wärmepumpen 2011 präsentieren über 100 Partner umfassende Informationen über die Einsatzmöglichkeiten moderner Wärmepumpentechnik. Der kostenlose Marktführer kann unter http://www.waermepumpen-marktplatz-nrw.de oder unter Telefon 01803/19 00 00 (9 Ct/Min. aus dem deutschen Festnetz, abweichende Preise für Mobilfunknetze) bestellt werden.

Die Kosten für eine Wärmepumpen-Heizung für ein Einfamilienhaus liegen bei 12.000 bis 18.000 Euro. Niedrigere Kosten für den laufenden Betrieb sorgen jedoch dafür, dass sich eine Wärmepumpen-Heizung innerhalb von acht bis zehn Jahren amortisiert. Zusätzlich locken bei bestehenden Gebäuden Fördermittel und zinsgünstige Kredite.

Internet: www.waermepumpen-marktplatz-nrw.de


(c) by Kaminholzratgeber.de