Aktuelle Brennholzpreise 2012 in Deutschland





Aktueller Brennholzpreis 2012

Düsseldorf (SP) Die Brennholzpreise / Kaminholzpreise 2011/2012 sind gegenbüber dem Vorjahr aufgrund der angezogenen Nachfrage meist leicht gestiegen. Besonders in den Kommunen, die Forstwirtschaft betreiben, sind die Preise gemäß Ratsbeschlüssen in die Höhe gegangen.

Wie auch in den Vorjahren, gibt es ein leichtes Gefälle von Nord nach Süd.

Die Brennholz-Preise für einen Schüttraummeter SRM (Was ist ein Schüttraummeter?), der gebräuchlichsten Einheit neben dem RM Raummeter, 33 Zentimeter lang, im Einzelnen:

Hartholz, frisch geschlagen:
Norden: 62 Euro
Süden: 64 Euro

Weichholz, frisch geschlagen:
Norden: 56 Euro
Süden: 58 Euro

Hartholz, getrocknet (unter 20 Prozent Restfeuchte), ofenfertig:
Norden: 74 Euro
Süden: 75 Euro

Weichholz, getrocknet (unter 20 Prozent Restfeuchte), ofenfertig:
Norden: 58 Euro
Süden: 59 Euro

Die Kaminholz-Preise können von Region zu Region stark abweichen. In holzarmen Gegenden muss mehr zahlen slo dort, wo Brennholz im Überfluss vorhanden ist oder die Konkurrenzsituation entsprechend ist. Oft wird Brennholz inklusive Lieferung angeboten, das schlägt sich auf den Preis nieder.

Preisbeispiel: Die Baumarktkette Bauhaus bietet Brennholz/Kaminholz (Laubholz-Mix), in der ersten Kalenderwoche 2012 für 99 Euro pro Raummeter an (Abholung).

Was ist Weicholz, was ist Hartholz?




Die Seite von www.kaminholzratgeber.de teilen




Druckbare Version


Warmer Winter bremst Brennholzabsatz DEUBAU-Thema: Regenerative Energien
(c) by Kaminholzratgeber.de