Barrierefrei

Die neue Feinstaubregelung ab 2015. Brennholzpreise. Freien Schornsteinfeger finden. Schimmel im Haus - was tun? Alten Kaminöfen droht das Aus. Buchtipp: Brennholz selber machen. Höhere Fördermittel für Holzheizungen. Verrußte Ofenscheiben. Nachrüstbare Katalysatoren filtern Abgas und Feinstaub.

Warum Heizen mit Holz umweltneutral, aber nicht umweltfreundlich ist: Thema Feinstaub. Offene Kamine. Katalysatoren / Filter zum Nachrüsten.

Kleines ABC der Holzöfen: Vom Grundofen mit Zentralheizungsanschluss über Kaminofen bis zum Baumarktofen und Ethanol-Ofen.

Was muss man beachten, wenn man einen Kaminofen installiert? Vorschriften, Technik, Berechnungen.

Welches Holz eignet sich am besten zum Verfeuern? Hart- oder Weichholz? Was man über Briketts wissen muss.

Wie man richtig Bäume fällt. Vorsichtsregeln, Schutzkleidung, Anleitung.

Umgang mit der Motorsäge. Alle Schutzvorschriften. Wartung, Fehlersuche. Neu: Kleine Kettenkunde.

Brennholz machen, richtig Holz spalten: Mit der High-tech-Axt oder mit dem hydraulischen Spalter. Neu: Die Schwerkraft hilft mit. Mit Video.

Was man bei der Lagerung von Brennholz beachten sollte.

Anleitung zum Feuer machen im Kaminofen.

Kaminholz günstig kaufen: Woher bekommt man preiswert Brennholz? Zum Beispiel als Selbstwerber im Wald - aber nicht ohne "Schein".

Tipps und Tricks: Was der Ruß an der Scheibe verrät. Und: Luftfeuchtigkeit, Parkettschäden, Reparaturen, Reinigung. Wenn der Schornstein nicht zieht. Vorsicht vor Zecken an Christbäumen und im Brennholz.

Ausgewähltes und nützliches Zubehör gibt es im Shop: Äxte, Spaltmaschinen, Schutzkleidung, Motorkettensägen, Luftbefeuchter, Funkenschutzgitter, Kaminbesteck.

Kaminöfen, Brennholz, Tipps und Tricks





Video: Kaminöfen im Testlabor

Testbericht Kaminöfen - powered by Kaminholzratgeber.de





Ab 2015 gelten neue Vorschriften für Kaminöfen

Düsseldorf (SP) Ab 1. Januar 2015 gelten für neue Heizkessel und Öfen veränderte Anforderungen: Wer dann ein neues Gerät kauft, muss die Emissionsgrenzwerte der Stufe 2 der 1. Bundesimmissionsschutz-Verordnung (1. BImschV) beachten. Alle neuen Regelungen udn auch die Übergangsregelungen für Altanlagen im Überblick, mehr.



Schornsteinfeger bei der Abgas- und Staubmessung. Foto: Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks/Zentralinnungs- verband (ZIV)

Richtig heizen mit Kaminholz

Viel Holz vor der Hütte: Das hier muss noch gespalten werden.





Der Ratgeber rund ums Heizen mit Holz

Heizen mit Holz ist in Mode gekommen - spätestens, seitdem die Preise für fossile Brennstoffe in die Höhe geschnellt sind, hat sich so mancher Haus- oder Wohnungsbesitzer an den noch ungenutzten Kaminzug erinnert. Kaminholzratgeber.de informiert vom Selbstbau eines Kaminofens über den Holzeinschlag im Wald bis hin zum Sägen und Spalten - und natürlich das richtige Heizen mit dem Kaminofen.

Unter News gibt es Neuigkeiten aus der Holz- und Heizungsbranche. Auch zu den Themen Solarenergie, Erneuerbare Energien, Wärmepumpen, Energieberatung und Blockheizkraftwerke finden Interessierte stets aktuelle Infos bei Kaminholzratgeber.de.



Anleitung für die Kettensäge

Video-Anleitung für den richtigen Umgang mit der Motorsäge/Kettensäge - by www.kaminholzratgeber.de



Richtig sägen mit der Kettensäge

Alles über den richtigen Umgang mit der Kettensäge - Anleitungen, Tipps und Tricks - gibt es bei Kaminholzratgeber.de unter "sägen".



Heizöl sparen und sich wohlfühlen

Ein Raummeter Holz bringt immerhin 2100 Kilowattstunden Heizwert, das entspricht ungefähr 200 Litern Heizöl. So eine der gängigen Rechnungen. Im Klartext: Gegenüber Öl und Gas kann man ordentlich sparen, grob und realistisch trotz angezogener Holzpreise immerhin ein Drittel. Das ist doch schon was.

Und Holz erzeugt ein tolle wohlige Wärme - durch die Hitze, die der Kamin abgibt und die Infrarotstrahlung, die vorne heraus kommt. Durch die Strahlungswärme empfindet man bei etwa 19 bis 21 Grad Celsius Raumtemperatur die gleiche Behaglichkeit, wie sie Zentralheizung oder Fußbodenheizung erst mit 24 bis 26 Grad Celsius schaffen. Denn letztere heizen ja nur die Luft auf und geben kaum Strahlungswärme ab.

Angeblich sorgen Kaminöfen und Grundöfen durch die Strahlungswärme sogar dafür, dass die Raumluft "positiv ionisiert" wird - die Luft werde "besser atembar". Na, ja - auf jeden Fall gilt: Der Kaminofen wärmt erst den Menschen und erst dann die Luft.

Gleichmäßige Temperaturverteilung

Kaminöfen und besonders Grundöfen haben noch einen weiteren Vorteil: Sie verteilen die Temperatur gleichmäßiger zwischen Boden und Decke - der Unterschied beträgt beim Grundofen nur etwa zwei Grad Celsius. Typische Winterbeschwerden wie kalte Füße und heißen Kopf (Zentralheizung) oder heiße Füße - kalten Kopf (Fußbodenheizung) kennen Grundofen-Besitzer nicht.

Und überhaupt gilt die alte Bauernregel: Holz wärmt mindestens drei Mal. Warum das so ist, verrät der Kaminholzratgeber.

Schon mal gehört? Ster, Schüttraummeter, Einschlag? Oder Fallkerb?

Ein Ofen ist schnell aufgebaut. Doch das Feuern mit Holz ist vielen Großstadtmenschen fremd. Der Kaminholzratgeber will den Weg durch den Dschungel von Raummeter, Ster, Selbstwerbung, Einschlag zeigen. Auf diesen Seiten erfahren Sie alles Wissenswerte rund ums Kaminholz. Geplant sind auch Kurse für den Brennholzführerschein.

Es gibt auf diesen Seiten Informationen, angefangen von den verschiedenen Ofentypen und Holzsorten über den Umgang mit der Motorsäge (Brennholzführerschein) und der Spaltaxt bis hin zum richtigen Lagern und zum Verbrennen im Ofen.



Kaminholz wärmt mehrfach

Richtig sägen mit der Kettensäge / Motorsäge - nur mit Schutzausrüstung - by www.kaminofenratgeber.de Richtig Feuer machen im Kaminofen - so brennt es richtig - by www.kaminofenratgeber.de
Vom gekonnten Umgang mit der Motorsäge bis zur wohligen Wärme durch eine Holzheizung: Der Kaminholzratgeber zeigt, wie's geht. Bevor das Holz im Kamin knistert, hat es bereits zwei Mal gewärmt. Mindestens.





Alle News auf einen Blick

Offene Kamine nachträglich umrüsten Frankfurt am Main (SP) In Deutschland gibt es aktuell noch eine Million offene Kamine, in denen das Brennholz nicht optimal verbrannt wird. Der Effekt: Geringe Wärme und hohe Emissionen. Diese Feuerstätten sind vom Prinzip mit einem Lagerfeuer vergleichbar. Der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. empfiehlt daher, diese älteste Variante aller Feuerstätten unbedingt mit einer geschlossenen Kaminkassette nachzurüsten.

 

Stihl Timbersports Series: Start in Mettmann Mettmann/NRW (SP) Die besten Sportholzfäller Deutschlands starten in die neue Wettkampf-Saison. Die Stihl Timbersports Series beginnt am 21. Mai 2016 im Neandertal in Mettmann (Nordrhein-Westfalen) in die neue Saison. Auf dem Gelände des Road Stop Neandertal wird im Ramen der Stihl Timbersports Series Amarok Cup ausgetragen. Es ist der erste von zwei Ausscheidungswettkämpfen. Die besten deutschen Sportholzfäller mit spektakulären Axt- und Sägedisziplinen für packende Unterhaltung sorgen.

 
Matthias Weiner, STIHL TIMBERSPORTS® Series

NRW fördert Pelletheizungen wie noch nie Düsseldorf (SP) Der Kauf einer Holzpellet-Heizung wird derzeit in Nordrhein-Westfalen (NRW) so gut gefördert wie noch nie. Dabei können sowohl bei Bestandsgebäuden als auch im Neubau Zuschüsse aus dem „Marktanreizprogramm“ (MAP) des Bundes und dem Landesprogramm „progres.nrw“ in Anspruch genommen werden. Seit dem 1. Januar 2016 besteht bei Bestandsgebäuden darüber hinaus die Möglichkeit, über das „Anreizprogramm Energieeffizienz“ (APEE) einen Zusatzbonus zum MAP zu beantragen. Dies geht dann, wenn eine besonders ineffiziente Altanlage – zum Beispiel ein alter Öl- oder Gaskessel – ausgetauscht wird und gleichzeitig bestimmte Optimierungsmaßnahmen an der gesamten Heizungsanlage durchgeführt werden.

 

Motorsägenlehrgang für Frauen in NRW Hilden / NRW (SP) Das Regionalforstamt Bergisches Land bietet am Donnerstag 15. Oktober 2015, und Freitag, 16. Oktober 2015, jeweils on 8.45 Uhr bis etwa 16 Uhr, in Hilden (Kreis Mettmann, NRW) einen zweitägigen Motorsägenlehrgang speziell für Frauen an. Das Mindestalter ist 18 Jahre. Die Kursgebühr beträgt 168,62 Euro. Voraussetzung zur Teilnahme am Kurs sind das Tragen einer Persönlichen Schutzausrüstung (PSA) und eine eigene Motorsäge.

   

Tipps für die Ofenwartung im Sommer Koblenz (SP) Wer nicht putzt der hustet: Jetzt ist die richtige Zeit für die Pflege von Kamin- oder Kachelöfen. Damit man dann auch ohne Probleme die Wärme des Ofens genießen kann, ist ein wenig Pflege notwendig. Jetzt ist gerade die beste Zeit dafür. Viele Handgriffe kann der Ofeneigentümer selbst erledigen. Kachelofenexperte Friedrich Anders von der Europäischen Feuerstätten Arbeitsgemeinschaft (EFA) kennt die kleinen Tricks, die einem die Wartung und Pflege erleichtern. Dass die Arbeiten, richtig ausgeführt, zum Werterhalt beitragen und Geld sparen helfen, ist mehr als nur netter Nebeneffekt.

 
Ein Schornsteinfeger demonstriert die Reinigung des Verbindungsrohres  zwischen Ofen und Schornstein. Dort wird nämlich nicht gefegt, dafür ist der Betreiber der Feuerstätte selbst verantwortlich.

Motorsäge selbst warten und reparieren Wuppertal (SP) Das Regionalforstamt Bergisches Land bietet ganzjährig Motorsägenkurse an und jetzt aufgrund einiger Nachfragen einen halbtägigen Aufbaulehrgang „Pflege und Wartung der Motorsäge“. Termin: Freitag 19. Juni 2015 von 12 bis ca. 17 Uhr: An diesem Tag findet der theoretische und praktische Teil im Waldpädagogischen Zentrum, Friedensstr. 69, 42349 Wuppertal-Cronenberg statt.

 
Kette der Motorsäge/Kettensäge richtig von Hand schärfen - www.kaminholzratgeber.de zeigt, wie es geht.

NRW: Motorsägen-Lehrgang für Frauen Bergisch-Gladbach/NRW (SP) Das Regionalforstamt Bergisches Land bietet im April 2015 wieder in Bergisch-Gladbach und in Hilden Motorsägenlehrgänge für Frauen an. Termine: 16.+17.04. (BGL) und 15.+16.10.2015 (Hilden), jeweils von 9 bis etwa 16 Uhr. Bergisch-Gladbach/NRW (SP) Das Regionalforstamt Bergisches Land bietet im April und Oktober 2015 wieder in Bergisch-Gladbach und in Hilden Motorsägenlehrgänge für Frauen an. Termine: 16.+17.04. (BGL) und 15.+16.10.2015 (Hilden), jeweils von 9 bis etwa 16 Uhr. Die Oktober-Termine sind am Donnerstag, 15.10.2015, und Freitag, 16.10.2015, jeweils von 8.45 Uhr bis etwa 16 Uhr in Hilden. Das Regionalforstamt Bergisches Land bietet ganzjährig Motorsägenkurse (Brennholzführerschein) an und aufgrund vieler Nachfragen zweitägige Motorsägenlehrgänge speziell für Frauen. Einige Frauen möchten gerne den Umgang mit der Motorsäge erlernen. Selbstverständlich richten sich alle Kurse auch an Frauen, oft aber wünschen sich gerade Frauen die Möglichkeit, sich einmal im Kreise von ausschließlich weiblichen Teilnehmerinnen mit diesem Arbeitsgerät auseinanderzusetzen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Experten warnen vor Ethanol-Öfen Düsseldorf (SP) Wer keinen Kamin besitzt, aber dennoch nicht auf ein Feuerchen im trauten Heim verzichten will, kann zum Ethanol-Ofen greifen. Doch aufgepasst: Er ist nur mit Vorsicht zu genießen und taugt schon gar nicht zum Heizen. „Das alternative Spiel mit dem Kaminfeuer in den eigenen vier Wänden ist nicht zu unterschätzen“, warnt die Verbraucherzentrale NRW: „Denn Ethanol-Feuerstellen geben ihre Verbrennungsstoffe direkt an die Raumluft ab. Sie besitzen zudem auch ein hohes Unfall- und Brandrisiko.“

 

Vergütungssätze für Photovoltaik-Anlagen sinken Düsseldorf (SP) Die Einspeisevergütung für Photovoltaik-Anlagen sinkt nur um 0,25 Prozent. Die Bu...

   

Schornsteinfeger finden - so geht's Düsseldorf (SP) Nach dem Fall des Schornsteinfegermonopols im Jahre 2013 können sich Verbraucher ihren Schornsteinfeger selbst wählen und mit ihm über den Preis verhandeln. Nur die zweimal in sieben Jahren durchzuführende Feuerstättenschau ist dem Bezirksschornsteinfeger vorbehalten und dafür sind gesetzlich geregelte Gebühren zu entrichten. Doch wie findet man einen freien und zugelassen "Schorni" für die übrigen Arbeiten? Die neue Internetplattform www.fegerfinden.de des Bundes der Energieverbraucher führt Verbraucher und freie Schornsteinfeger zusammen. Rund 20 Prozent der Schornsteinfegerkosten lassen sich damit künftig einsparen. Und Verbraucher entkommen dem Preisdiktat der bisherigen Monopolisten.

 
(c) Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks

Alles über die neue Feinstaubverordnung ab 2015 Ab 2015 gelten für neue Heizkessel und Öfen veränderte Anforderungen: Wer dann ein neues Gerät kauft, muss die Emissionsgrenzwerte der Stufe 2 der 1. Bundesimmissionsschutz-Verordnung (1. BImschV) beachten. Kaminholzratgeber gibt einen Überblick über die neuen Regelungen nach der Bundesimmissionsschutz-Verordnung (1. BImschV).

 

Checkliste für die Thermografie Düsseldorf (SP) Nur in der kalten Jahreszeit macht die Suche nach Wärmeleck via Thermografie Sinn. Die bunten Bilder verraten dem Experten, wo an der Außenhaut von Gebäuden zuviel Wärme verloren geht. Doch nicht jeder, der eine Wärmebildkamera richtig herum halten kann, wird eine aussagekräftige Bewertung abgeben können. Wichtig ist, dass ein zertifizierter Thermograf beauftragt und die Thermografie gut vorbereitet wird. Die Experten vom Ratgeberportal www.Energie-Fachberater.de haben die wichtigsten Tipps in einer Checkliste zusammengestellt.

 
Schwachstellen am Haus, an denen zu viel Wärme verloren geht, lassen sich mit Hilfe von Wärmebildern gut ausfindig machen. Voraussetzung ist, dass die Thermografie fachgerecht durchgeführt wird. Foto: SAKRET

Neu: Reiseführer zu EEG-Projekten Berlin (SP) Der neue Baedecker-Reiseführer "Deutschland - Erneuerbare Energien erleben" von Martin Frey beschreibt Einrichtungen, Projekte und Ausflugsziele in Deutschland, die ihre Energie vom Himmel beziehen: vom Offshore-Windpark an der Küste bis zur regenerativ versorgten Wanderhütte in den Alpen. Zwischen Küste und Alpen gibt es viele attraktive Reiseziele, die sich auf unterschiedlichste Weise dem Thema Erneuerbare Energien widmen. Auf einem Solarradweg durchs Urstromtal oder mit der Straßenbahn auf romantischer Strecke zu einem Wasserfall? Sieben Baedeker-Tourenvorschläge für abwechslungsreiche Wege durch Deutschland. Mal auf ein Windrad stiegen, auf Solarfähren dahingleiten oder im Geo-Themalbad entspannen: Viele EEG-Projekte sind "erlebbar".

 
Berlin (SP) Der neue Baedecker-Reiseführer "Deutschland - Erneuerbare Energien erleben" beschreibt Einrichtungen, Projekte und Ausflugsziele in Deutschland, die ihre Energie vom Himmel beziehen: vom Offshore-Windpark an der Küste bis zur regenerativ versorgten Wanderhütte in den Alpen. Mal auf ein Windrad stiegen, auf Solarfähren dahingleiten odre im Got-Themalbad enstpannen: Viele EEG-Projekte sind "erlebbar". Darunter sind auch viele Kirchen und Klöster: Nach Schätzungen  nutzen bereits über 2000 kirchliche Einrichtungen in Deutschland Solarenergie zur Strom- oder Wärmegewinnung. Interessante Beispiele für eine erneuerbare Energieversorgung von Kirchen und Klöstern zeigt der Baedecker-Reiseführer „Deutschland - Erneuerbare Energien erleben“.

Neues Forum zur Energiewende Berlin (SP) Zum Thema Energiewende gibt es ein neues Diskussionsportal: Unter www.forschungsradar.de kann man Studien und Metaanalysen zur Energiewende diskutieren. Es wird betrieben von der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE). Das Forschungsradar von AEE dokumentiert Anforderungen und Lösungsansätze, die von Forschungsinstituten erarbeitet wurden, zum Thema Energiewende. Nutzer finden derzeit in der Onlinedatenbank rund 700 wissenschaftliche Studien aus den Themenfeldern Energiesysteme, Ökonomie, Umwelt und Soziales, Politik sowie Bioenergie.

 
Das Rechercheportal Forschungsradara Erneuerbare Energien - www.energie-studien.de - ist ein Serviceangebot der Agentur für Erneuerbare Energien.

Brennholzpreise 2014/2015 Die Brennholzpreise für die Saison 2014/2015 bleiben stabil oder sind nur wenig gestiegen.

 
Holzstapel am Waldesrand - Baumstämme.

Klimaschonend heizen mit Holz Berlin (SP) Wie die aktuellen Zahlen der Bundeswaldinventur dokumentieren, haben die Holzvorräte im deutschen Wald ein neues Rekordniveau erreicht. Das bedeutet: Es wächst mehr Holz nach als geerntet wird, und das seit Jahren. „Die Zahlen zeigen: Deutschlands Wälder werden nachhaltig bewirtschaftet und können ihre verschiedenen Funktionen, darunter die Bereitstellung von Bioenergie, voll erfüllen. Die gestiegene Nachfrage nach klimaschonender Holzenergie garantiert eine Versorgung mit Erneuerbarer Energie aus heimischen Quellen und leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz“, so der Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE), Philipp Vohrer.

   

Alte Kaminöfen müssen ausgetauscht werden Nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (1.BImSchV) müssen Ende dieses Jahres 2014 alle alten Feuerstätten mit einer Typprüfung vor 1975 stillgelegt werden, wenn sie die vorgegebenen Grenzwerte nicht erfüllen. Ausgenommen sind lediglich nicht gewerblich genutzte Herde und Backöfen, offene Kamine und Grundöfen sowie Einzelraum-Feuerungsanlagen, die vor 1950 errichtet wurden oderdie in Wohneinheiten betrieben werden, deren Wärmeversorgung ausschließlich über diese Anlagen erfolgt.

   

Bündnis Bürgerenergie kritisiert Bundesregierung Berlin (SP) Um der Bürgerenergie künftig eine Stimme zu geben, haben in Berlin elf Organisationen das Bündnis Bürgerenergie gegründet. Bürgerenergie sei der Marktführer der Energiewende. Alleine im Jahr 2012 hätten Bürger über fünf Milliarden Euro in Erneuerbare Energien investiert. „Die von der großen Koalition vorgeschlagenen Reformpläne sind ein Schlag in das Gesicht der Millionen Bürger, die sich für eine dezentrale Bürgerenergiewende einsetzen. Ein Schlag ins Gesicht der Millionen Menschen, die sich für aktiven Klimaschutz vor Ort, die Aufwertung ihrer Region, Generationengerechtigkeit, politische Teilhabe und langfristige Stabilität der Energiepreise engagieren", so Ursula Sladek, eine der Initiatorinnen des Bündnisses Bürgerenergie sowie aktuelle Trägerin des Deutschen Umweltpreises. "Fast jede zweite Kilowattstunde Ökostrom stammt aus Anlagen, die Bürgern gehörten. Doch wenn in Berlin über die Zukunft der Energiewende entschieden werde, hätten die Interessen der Bürgerenergie bisher keine Stimme. Dies soll sich nun ändern", so das Bündnis Bürgerenergie in einer ersten Erklärung. Initiatoren und Gründungsmitglieder des Bündnisses sind Netzkauf EWS eG, Stiftung Neue Energie, GLS Bank Stiftung, 100 prozent erneuerbar stiftung, Haleakala-Stiftung, BürgerEnergie Thüringen e.V., Landesnetzwerk Bürgerenergiegenossenschaften Rheinland-Pfalz, Netzwerk Energiewende Jetzt, Naturstrom AG, Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) und Agentur für Erneuerbare Energien.

 
Umweltfreundlich heizen mit Brennholz: Die Ökobilanz von Brennholz ist positiv. Quelle: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg Informationszentrum für betrieblichen Umweltschutz (IBU)

Neuer Ratgeber: Strom und Wärme für mein Haus Berlin (SP) Zum Thema "Strom und Wärme für mein Haus" hat die Stiftung Warentest seoeben einen neuen Ratgeber herausgebracht. Er gibt Antworten auf viele Fragen, die sich Hausbesitzer angesichts steigender Kosten für Gas und Heizöl stellen. Lohnt sich ein Mini-Blokheizkraftwerk fürs Einfamilienhaus überhaupt? Und wenn ja, unter welchen Bedingungen? Wie funktioniert ein Brennwertkessel? Was bringen Holzpelletsheizungen? Unter welchen Bedingungen rechnen sich Photovoltaik- und Solarthermie-Anlagen?

   

Erneuerbare Energien liefern genug Strom Berlin (SP) Eine rein auf Erneuerbare Energien basierende Energieversorgung ist bis 2050 machbar, so eine Studie des Fraunhofer-Instiutes (ISE). Die Erneuerbaren Energien liefern schon jetzt sogar an den kürzesten Tagen des Jahres genug Strom: Sonne, Wind, Bioenergie sowie Wasserkraft konnten in den vergangenen Jahren auch während der kürzesten Wintertage ihren Anteil an der Stromversorgungkontinuierlich auf insgesamt bis zu 25 Prozent steigern. Mit jedem Zuwachs regenerativen Stroms wird die Prognose renommierter Wissenschaftler immer wahrscheinlicher, die eine ganzjährige, vollständig erneuerbare Stromversorgung in Aussicht stellen. Am 20. und 21. Dezember sind die Tage in unseren Breiten besonders kurz, so dass Straßenlaternen und Innenbeleuchtung lange im Einsatz sind und dementsprechend viel Strom verbrauchen. Gleichzeitig laufen in vielen Häusern Backöfen und Warmwasserboiler auf Hochtouren.

 

Kurzfilme über die NRW-Bioenergieszene Düsseldorf (SP) Neue Kurzfilme geben Einblicke in die Bioenergieszene Nordrhein-Westfalens. Auf dem YouTube-Kanal EA-TV der EnergieAgentur.NRW wurden nun vier Beiträge rund um die energetische Nutzung von Biomasse in der Land-, Forst-, Abfall- und Abwasserwirtschaft veröffentlicht. Darin werden Positivbeispiele aus der Arbeit des Netzwerks Biomasse der EnergieAgentur.NRW von Anlagen und Technologien in den vier Sektoren präsentiert. Sie beschreiben neben den technologischen Innovationen auch das Kosten-Nutzen-Verhältnis der vorgestellten Projekte und sollen auf diese Weise zur Nachahmung motivieren. Der EA TV-Kanal der EnergieAgentur.NRW verzeichnet jährlich über 400.000 Zugriffe.

   

Schimmel im Haus - was tun? Düsseldorf (SP) Winterzeit - Schimmelzeit. Wenn die kalten Temperaturen draußen mit zu hoher Luftfeuchtigkeit innen ein Techtelmechtel beginnen, kondensiert das in der Luft enthaltene Wasser, es wird warm-feucht - der ideale Nährboden für Schimmel. Praktische Tipps für Hausbesitzer, wie sich Schimmel vermeiden und richtig entfernen lässt

 
Mit einem Messgerät misst der Experte die Feuchtigkeut dieser Wand hinter einem Kleiderschrank: Sie beträgt fast 100 Prozent und damit ein idealer Nährboden für Schimmel, wie man deutlich sieht.

Alten Kaminöfen droht die Stillegung Frankfurt am Main (SP) Alte Kaminöfen mit einer Typprüfung vor 1975 werden Ende 2014 stillgelegt, wenn sie die Grenzwerte der 1.BImSchV nicht erfüllen. Bei allen Betreibern kleiner und mittlerer Feuerungsanlagen - dazu zählen neben Kamin- und Kachelöfen auch Heizkamine - muss bis Jahresende 2013 die Feuerstättenschau durch den Schornsteinfeger abgeschlossen und belegt sein. Die Meldefrist für den Nachweis einer sauberen Verbrennung endet 2013. Etwa 15 Millionen Haushalte sind davon betroffen.

   

Buchtipp: Brennholz selber machen von Thomas Maur Schwarzenbek (SP) Endlich mal ein Buch, das wirklich alles zum Thema Brennholz/Kaminholz erklärt: Thomas Maur lässt in "Brennholz selber machen" nichts aus, es bleiben keine Fragen offen. Schnell wird klar: Der Mann ist vom Fach und hat auch mit Freude alles rund ums Thema Kaminholz zusammengetragen. Maur ist diplomierter Forstingenieur und Forstwirt. Dass er mehrere Jahre im Wald gearbeitet hat, wird besonders deutlich, wenn es um die Sicherheit beim Arbeiten mit Motorsäge und Axt geht. Das Buch richtet sich besonders an Neueinsteiger, die sich zum Beispiel einen Kaminofen zugelegt haben und nun nach Tipps suchen, wie sie preiswert an Brennholz kommen.

 
Thomas Maur, Brennholz selber machen - Buchtipp von Kaminholzratgeber.de.

Alternative: automatisch heizen mit dem Pelletofen Köln (SP) Ein Alternative zum bekannten Kaminofen ist ein Pelletofen. Er verfügt über eine spezielle Mechanik, die das Brennmaterial automatisch aus einem Vorratsbehälter in den Brennraum transportiert. "Je nach Bedarf kann die Temperatur am Pelletofen eingestellt werden. Ist diese erreicht, schaltet sich das Gerät automatisch ab. Aufgrund der optimalen Steuerung heizen die Geräte sogar um einiges länger, ohne dass Brennmaterial nachgelegt werden muss", erklärt Reiner Verbert, Experte für Feuerungsanlagen bei TÜV Rheinland. Allerdings unterscheiden sie sich stark hinsichtlich der Optik und des Flammenbildes von Kaminöfen. Statt prasselndem Scheitholz sind das Rauschen des Gebläses und der Transport der Pellets zu hören.

 



Die Seite von www.kaminholzratgeber.de teilen




Druckbare Version
(c) by Kaminholzratgeber.de